Jetsun Pema in Deutschland
Die Schwester des Dalai Lama Jetsun Pema und Anne Pteneker in München

Anlässlich des 30. Geburtstages der DANA e.V. war auch Jetsum Pema, die Schwester des Dalai Lama, zu Besuch in München. Am Vorabend der großen Veranstaltung im Arri Kino München gingen einige Veranstalter, Organisatoren und Unterstützer in Schwabin gemeinsam essen.

Es war ein geselliger Abend mit spannenden Geschichten. Alle Anwesenden hatten Fragen an Jetsun Pema, welche sie geduldig, offenherzig und leidenschaftlich beantwortete. Gespannt und voller Begeiterung hörte sie sich die Erläuterungen über das Medical Camp Ladakh an.

Jetsun Pema in München
Jetsun Pema auf der Bühne

Der große Auftritt von Jetsun Pema folgte am Sonntag auf der Bühne des Arri Kinos.  Dort erzählte sie von der Entstehung der ersten tibetischen Universität und die Bedeutung einer hochwertigen und modernen Bildung für die Kinder. Ein großer Erfolg sei die Rückkehr von Studenten, welche ihre Ausbildung in Tibet begonnen haben, sich dann in Amerika weiter ausbilden lassen haben und am Ende zur Unterstützung und zur Arbeit zurückgekehrt seien. Diese Verbindung zwischen Student und Tibet bezeichnete sie als großes Geschenk.  Sie bedankte sich für die vielen Sponsoren, die mit finanzieller Unterstützung den Kindern die Ausbildung in Tibet und den Erhalt, sowie Bau, von Schulen absicherten.

Sie bedankte sich sehr für die Freundschaft und die Liebe, welche aus Deutschland regelmäßig nach Tibet geht.  Auf den Kinositzen klebten die Zuschauer an ihren Lippen. Ihre Art und Leidenschaft. Ein tosender Applaus verabschiedete Jetsun Pema von der Bühne. In der Pause musste sie viele Hände schütteln.

Jetsun Pema – Die Schwester des Dalai Lama in Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.